Logo
         
HOME
Home
Verein
Angebote
Chronik
Jugend
Galerie

News
Kalender
Links
Kontakt

VIP Bereich
 
© 2000-2016
SV Häusern

webmaster@
sv-heusern.de

08.06.2017:   SG-Frauen veredeln Saison mit Meistertitel !

Die Frauenmannschaft der SG Höchenschwand / Häusern hat es geschafft: Mit einem finalen Kraftakt konnte der entscheidende Punktgewinn im letzten Saisonspiel gegen den FC Geisslingen errungen werden. Damit setzten die Ladies das i-Tüpfelchen auf eine heraussragende Saisonleistung, machten sich selbst zu Heldinnen der Kreisliga und konnten eine knappe, sensationelle und überaus verdiente Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksliga feiern. Angesichts der Sorgen und Problemstellungen die man vor der Saison um die Personalsituation und die Betreuung der Mannschaft hatte  schrieben die SG-Women´s ein kleines Fussball-Märchen, an das zu Rundenbeginn niemand geglaubt hätte.

Bis es soweit war und lautstark gefeiert und gejubelt werden konnte, bedurfte es aber nocheinmal einer letzten Topleistung, bei der die kickenden und kämpfenden Damen bis an die Schmerzgrenze und darüber hinaus gehen mussten um dem enorm starken Gegner vom Gewinnen abhalten zu können und ein am Ende gerechtes Remis abzutrotzen. Im Dreikampf um den Titel der entscheidende Punkt, da im direkten Duell der Verfolger die SG Dettighofen / Lottstetten den stärker eingeschätzten FC Bergalingen mit 6:0 abfertigte und nach Zählern gleich zog mit unseren Damen, den großen Rückstand in der Tordifferenz aber nicht mehr  wett machen konnte.

Nachdem eine Stunde vor Spielbeginn das Wetterglück zunächst auf SG- Seite schien und den sengenden Sonnenschein mit geschlossenen Wolken verdeckte, klarte es pünktlich zum warmmachen wieder auf. So kam es dann doch zur befürchteten Hitzeschlacht bei hochsommerlichen Temperaturen und brütender Sonne, Frauen-SG - feindliche Bedingungen mit denen die hitzegewöhnteren Spielerinnen des Hochrheinteams vom FC Geisslingen im Spielverlauf deutlich besser zurecht kamen. Und die Gästetruppe war keinesfalls zum Spalier stehen und Gratulieren gekommen, sondern warf alles ins Rennen was Rang und Namen hat. So standen auch die wegen ihrer Spielstärke und Torgefahr bekannten Stauch und Binkert in der Gästestartelf, dies war in der Rückrunde nicht allzu häufig vorgekommen.

Auf Seiten der SG stand die lange verletzte Nadine Zumkeller wieder zu Verfügung, die fehlende Julia Koso wurde von Lena Bernauer im Angriff ersetzt und bis auf die fehlenden Studierenden und die verletzte Selina Paasch konnte personell aus dem vollen geschöpft werden. Von Beginn an entwickelte sich vor absoluter Rekordkulisse im Häuserner Waldstadion ein abwechslungsreiches, schweisstreibendes und beidseitig energisch umkämpftes Spiel, das sich bald zur kräftezehrenden Hitzeschlacht und dann zu einem nervenkostenden Fussball- Krimi mit Happy End entwickeln sollte. Der umsichtige Schiedsrichter Freddy Aich hatte pro Halbzeit eine Spielunterbrechung als Trinkpause angekündigt, und diese waren denn auch bitter nötig.  Den besseren Start erwischten die SG- Ladies, die entschlossen auf Sieg spielen und sich nicht auf Schützenhilfe der anderen Teams verlassen wollte: Bereits in der 3. Minute ging Rebecca Oelschlägel im Alleingang auf und davon und traf mit platziertem Flachschuss zur frühen Führung. Bis zur 20. Minute hatten die Damen dann Spiel und Gegner unter Kontrolle, dann musste man immer stärker den hohen Temperaturen und dem starken Gegner Tribut zollen und war früh zu Auswechslungen gezwungen. Unterstützt von der gut spielenden Lena Bernauer war Rebecca Oelschlägel trotz Sonderbewachung ein ständiger Unruheherd, scheiterte aber bei einigen erneuten Dribblings an der aufmerksamen Gästeabwehr.  Mit zunehmender Spieldauer verlor man aber den Zugriff auf den Gegner vor allem im Mittelfeld, wo man den Geisslingerinnen bald Feldvorteile und eine leichte optische Überlegenheit gestatten musste. Doch gefährlich wurde es für unsere Damen nur durch ruhende Bälle bei Standardsituationen, aus dem Spiel heraus hatte die von Kapitänin Katharina Bernauer organisierte SG- Defensive alles unter Kontrolle. So fiel fast zwangsläufig der Ausgleich durch einen Standard , als Sandra Stauch mit einem im Frauenfussball sehr seltenen  wuchtigen Kopfball nach einer Ecke in der 25. Minute zum 1:1 traf. Dabei und auch beim Spielverlauf blieb es bis zur Pause, die Gäste mit optischen Vorteilen und per Standards gefährlich, die SG- Ladies mit enormen Einsatz und dem ein oder anderen guten, aber ergebnislosem Angriffsversuch.

Nach dem Seitenwechsel versuchten die  Damen der SG HÖ/ HÄ dem läuferisch und spielerisch sehr starken FC Geisslingen die Spielhoheit abzunehmen und eine drohende Nervenschlacht zu verhindern. Dies gelang dann durch aufopferungsvollen Kampf auch, man konnte wieder mehr spielerische Akzente setzen und den Gegner vom eigenen Tor fern halten. So bekamen die sehr zahlreichen und mitfiebernden Fans ein ausgeglichenes, aber torchancenarmes Spiel zu sehen und man wähnte sich in Sachen Titelträume zunehmend auf der sicheren Seite. Dies änderte sich schlagartig in der 61. Spielminute, als fast aus dem nichts die Gästetruppe mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 1:2 traf und wiederum die Torgefahr bei Standardsituationen bewies. Als dann in der zweiten Trinkpause der Partie der Zwischenstand aus Dettighofen durchsickerte und man vom sich sicher abzeichnenden hohen Sieg des Verfolgers erfuhr, stand man plötzlich mit leeren Händen da und unter enormem Druck und Erfolgszwang.

Und wie so oft in dieser unglaublichen Saison standen die SG-Ladies am Boden liegend mit eisernem Willen wieder auf und versuchten mit fiebrigem Eifer, das drohende Unheil abzuwenden. Ein Ruck ging durch das Team und mit einer bemerkenswerten Energie bäumte man sich noch einmal auf. Und acht Minuten nach dem Fast-Ko war es einmal mehr Rebecca Oelschlägel, die nicht zu bremsen war und mit einem schönen Schlenzer unter die Latte den umjubelten und befreienden Ausgleich erzielte. Saison- Tor Nummer 29 für den kleinen Grafhuser Wirbelwind ! Nun waren die SG - Ladies zurück im Titelkampf und den entscheidenden Vorsprung wieder vorne. Und mit aller Entschlossenheit verteidigte man nun diese Nasenspitze Tabellenführung, liess kaum noch gefährliche Aktionen und auch keine Standards mehr zu, so dass es bis zum erlösenden Schlusspfiff des in gewohnt souveräner Manier leitenden Schiris Freddy Aich beim 2:2 blieb.

Überglücklich feierten die völlig erschöpften und durch ein Stahlbad der Emotionen gegangenen SG-Powerfrauen die verdiente Meisterschaft, hatte man doch an den meisten Spieltagen der Saison die Tabellenführung inne, stellt den treffsichersten Angriff und das Team mit den wenigsten Gegentoren. Nicht von ungefähr kommt also die am Ende entscheidende bessere Tordifferenz, die zum Titelgewinn führte. Und irgendwie passend zur Saison der Frauen-SG, dass man auch im letzten Spiel alles geben musste und es extrem spannend machte, aber eben auch bereit war alles für den Erfolg zu geben und endlich den Lohn für hohes Engagement, guter Einstellung, echten Teamgeist und guter Trainingsbeteiligung kassierte und ernten konnte, was man seit der Wiedergründung der Frauen-SG vor vier Jahren ausgesät und investiert hatte.

Verstärkt durch einige Neuzugänge stellt sich das Team geschlossen dem Abenteuer in der Bezirksliga in der kommenden Saison, es gilt Torfrau Sophie Weiler aber zu ersetzen, die berufsbedingt mit Fussball aufhören möchte. So ist das Frauenteam der SG auf der Suche nach einer Frau mit Mumm für das Tor, wenn diese Suche erfolgreich verläuft kann man mit gesundem Optimismus und Vorfreude auf das Kräftemessen mit den etablierten Bezirksliga-Teams blicken.

Die Frauen-SG spielte mit: Sophie Weiler-----Mona Weiler, Vanessa Keller, Katharina Bernauer, Johanna Villinger---- Elisabeth Müller, Clarissa Berger, Annika Wullich, Minna Granacher, Nadine Zumkeller, Marina Schmidt, Celine Hug----- Rebecca Oelschlägel, Lena Bernauer, Melissa Lust

Zur Meisterelf gehören ausserdem: Selina Paasch, Stefanie Kurth, Julia Koso, Elisa Garand, Jenny Tritschler, Verena Schäuble, Annika Dobler, Josefine Hirt ,Tara Böhler und aus der Vorrunde Nicole Hölzer und Cindy Koller

 

 

08.06.2017 (dom)

08.06.2017:   Letztes Heimspiel Erste Mannschaft

Das letzte Heimspiel der Ersten Mannschaft am Sonntag, den 11.06 findet bereits um 13.00 Uhr auf dem Rasenplatz in Höchenschwand statt.

08.06.2017 (mh)

29.05.2017:   A - Jugend gewinnt 7:0 gegen Lottstetten

 

Goali Paul hält den Kasten sauber, und Lottstetten kommt mit 7:0 unter die Räder!!!!!

Auch in ihrem letzten Spiel der Saison und für viele in ihrem letzten Spiel in einer Jugendmannschaft zeigten diese Jungs nochmal ihr ganzes Können. Wir waren heute mit 15 Mann am Start, 11 von der A und vier von der B-Jugend.

Bei sommerlichen Temperaturen legten wir gleich los. Der neutrale Zuschauer wundert sich warum diese auf einmal spielstarke Mannschaft so weit hinten in der Tabelle zu finden ist.  Völlig unverständlich, wenn man die letzten drei Spiele gesehen hat.

Über schöne Kombinationen, Kai 1:0, Mut zu einem 20 Meter Drehschuss, Sebastian 2:0, einem Sensationsfreistoß von Simon Andris ala Tor des Monats in den Winkel sind wir bis zur Halbzeit 3:0 in Führung.

Nach dieser Halbzeitpause hatten die nur mit 11 Mann angereisten Lottstetter kaum noch Wirkung nach vorne. Auch ihr 33 Tore Mann Artur Kirschmann hatte gegen unsere Abwehrmänner heute keinen Stich.

Weiter ging es für uns mit einem Handelfmeter, der trocken von Simon Zumkeller eingenetzt wurde. In der weiteren Torfolge konnte sich Tribbler Tim und Abstauber Tobias sowie ein Eigentor noch mal in die Torschützenliste eintragen. So verabschiedet sich diese geile Truppe aus dem Jugendbereich mit dem 11Tabellenplatz mit 17 Punkten und 52:85 Toren und wechselt  fast komplett in den Aktivbereich.

Wir Trainer Edis ,Micha und Hacki sagen mit einem weinenden Auge herzlichen Dank für diese schönen Jahre mit euch, bei denen es immer ,und nach und nach  Immer mehr Spaß gemacht hat!!

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit vor allem mit dem Jugendleiter Peter Schmidt sowie beiden Vereinen den Eltern, die im Laufe der Jahre zu Freunden wurden,und allen unseren eingefleischten Fans die kaum ein Spiel verpassten sowie allen Mitstreiter der vergangenen Jahre.


Kader : Paul..... Capitän Johannes B ...... Niklas H ..... Mario Sch..... Simon Z....Tim..... Ricci..... Eric..... Simon A.....Kai......Sebastian.... Elias..... Tobias...... Marco..... Alex.....

Tore: 1 x Kai, 1 x Simon A., 1 x Simon Z., 1 x Sebastian, 1 x Tim, 1 x Tobias, 1 x Eigentor  

Alle Spiele bestitten: Capitän Johannes Baumgartner mit 2070 min, Niklas Hackmann mit 2060 min. Sowie Kai Böhler mit 2055 min

Beste Torschützen waren diese Saison  : Kai Böhler mit 16 Treffern  ,Simon Andris mit 11 Treffern ,Tobias Müller mit 8 Treffern, Tim Böhler mit 6 Treffern

Alles Gute euch und eine Erfolgreiche und Verletzungsfreie Zeit in den Aktivmannschaften, wünschen euch die Trainer Edis ,Micha  und Hacki machts gut ,wir sehen uns.................

(mh)

29.05.2017 (fs)

29.05.2017:   D-Jugend mit finalem Auswärtssieg

Zum Saisonausklang treten wir bei sommerlichen 30 Grad in Luttingen auf dem Kleinfeld an. Die Kids beherzigen die Vorgaben des Trainerteams und spielen gepflegten Jugendfussball, macht Spass das anzuschauen. Wir beherrschen Ball und (gar nicht so schlechten) Gegner auch auf ungewohntem Kleinfeld :( über die gesamte Spielzeit und können mit einem 11:2 Auswärtssieg im Gepäck noch ein paar gemütliche Stunden im Albbrucker Schwimmbad zum Saisonausklang geniessen.

Die Schlussbilanz: 32 Punkte, 83:11 Tore, 10 Siege und 2 Unentschieden; eine super Saison von einem tollen Team ...

"Meisterlichen" Gruss und Glückwunsch an die SG Ladys und Trainerkollege Manni, die ebenfalls gestern die Meisterschaft einfahren konnten :)

29.05.2017 (fs)

25.05.2017:   A- Jugend gewinnt gegen Wallbach 7 :1!!!

 

Wallbach zu Hause 7 : 1 auseinandergenommen!

Spät aber nicht zu spät zeigt die ehemalige Meistermannschaft doch noch, dass sie Fußball spielen kann und will.

Bei bestem Fußballwetter und gut präpariertem Rasen (hier mal ein ausdrückliches Lob an den Platzverantwortlichen Marco), legten wir los wie die Feuerwehr.

Der im Moment nicht zu bremsende Außenstürmer Kai erwischte die erste gute Szene zur 1:0 Führung. Ein ganz krummes Ding (Eigentor) brachte heute den Keeper Paul um seine Auszeichnung mal wieder zu Null spielen, 1 :1.

Jetzt erst recht dachte die Offensivabteilung und spielte die Wallbacher förmlich schwindelig, 2 : 1 durch Sebastian Sch. Dann wieder Kai im Alleingang 3:1.Kurz darauf wird Sebastian im 16- er gefault, den fälligen Elfer versenkte souverän Kapitän Johannes B. , der es damit dann doch noch geschafft hat in seiner Jugendlaufbahn ein Tor zu erzielen. Halbzeitstand 4: 1.

Nach der Pause maschierten wir weiter aufs Wallbacher Tor und so durften sich die Spieler  1x Kai, 1 x Simon A. sowie ein Eigentor (das auf Druck von Kai entstand) noch in die Torschützenliste eintragen.

Was unserer Offensivabteilung heute prächtig gelang war "das Toreschießen"unserer Defensivabteilung folgerichtig "das Tore verhindern"! Denn der 23 Tore Mann von Wallbach kam nicht einmal zum Schuß und konnte seine Spielstärke nicht einmal gefährlich zeigen. Deswegen wollen wir unsere starken Männer im Defensivverband auch mal wieder lobend erwähnen! 

Somit gewinnen wir völlig verdient mit 7:1 unser zweitletztes Spiel der Saison 16/17

Am Samstag ist dann unser letztes Spiel gegen Lotstetten um 15.30 in Höchenschwand auf ein volles Haus würde sich dasTeam freuen  denn für die meisten der A- Jugendlichen wird das ihr letztes in einer Jugendmannschaft sein. Auf gehts in den Aktivbereich !!!!!!!!

Kader: Paul....., Johannes B......, Niklas H....., Simon Z......., Esan......, Tim......, Ricci....., Kai......, Simon A......, Alex ......, Sebastian....., Tobias......Marco....Elias....

Tore : 3 x Kai, 1 x Johannes B., 1 x Sebastian, 1 x Simon A. und ein Eigentor 

(mh)

 

25.05.2017 (fs)

Ergebnisse - Tabellen - Spielpläne
  SG Frauen
  SG Herren 1
  SG Herren 2
  SG A-Junioren
  SG B-Junioren
  SG C-Junioren
  SG D-Junioren
  SG E-Junioren

 
 
  Impressum