Logo
         
HOME
Home
Verein
Angebote
Chronik
Jugend
Galerie

News
Kalender
Links
Kontakt

VIP Bereich
 
© 2000-2019
SV Häusern

webmaster@
sv-heusern.de

15.11.2019:   Heimspiel zweite Mannschaft

Das letzte Heimspiel der zweiten Mannschaft in diesem Jahr findet am Sonntag, den 17.11 um 12.45 Uhr auf dem Hartplatz in Höchenschwand statt.

15.11.2019 (mh)

11.11.2019:   Sieg und Niederlage

 

Kreisliga B / Staffel 3: SV Albbruck 2 – SG Höchenschwand-Häusern, 1:5 (1:3), Albbruck

Mit 1:5 verlor SV Albbruck 2 am vergangenen Samstag deutlich gegen SG Höchenschwand-Häusern. SG Höchenschwand-Häusern setzte sich standesgemäß gegen SV Albbruck 2 durch. Christian Rieckmann brachte SG Höchenschwand-Häusern in der zehnten Minute in Front. In der 21. Minute verwandelte Timm Steinle einen Elfmeter zum 1:1 für SV Albbruck 2. Für das zweite Tor von SG Höchenschwand-Häusern war Jan Schwarz verantwortlich, der in der 22. Minute das 2:1 besorgte. In der 36. Minute brachte Johannes Baumgartner das Netz für den Gast zum Zappeln. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Satt war SG Höchenschwand-Häusern nach den vielen Toren des ersten Durchgangs noch nicht, und so schoss Kai Serafin in der 56. Minute den nächsten Treffer. Simon Ebner legte in der 73. Minute zum 5:1 für die Mannschaft von Trainer Markus Fehrenbacher nach. Als Schiedsrichter Albert Hilbold die Begegnung schließlich abpfiff, war SV Albbruck 2 vor heimischer Kulisse mit 1:5 geschlagen.

Das Heimteam befindet sich nach der deutlichen Niederlage gegen SG Höchenschwand-Häusern weiter im Abstiegssog. Im Angriff von SV Albbruck 2 herrscht Flaute. Erst elfmal brachte die Elf von Trainer Robin Steinle den Ball im gegnerischen Tor unter. Die Misere von SV Albbruck 2 hält an. Insgesamt kassierte SV Albbruck 2 nun schon acht Niederlagen am Stück.

Weil man wieder mal alle drei Zähler holte, grüßt SG Höchenschwand-Häusern nun vom Sonnenplatz der Tabelle. Erfolgsgarant von SG Höchenschwand-Häusern ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 39 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Die Saison von SG Höchenschwand-Häusern verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat SG Höchenschwand-Häusern nun schon neun Siege und ein Remis auf dem Konto, während es erst zwei Niederlagen setzte.

Die Defensivleistung von SV Albbruck 2 lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen SG Höchenschwand-Häusern offenbarte SV Albbruck 2 eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga. Am kommenden Samstag trifft SV Albbruck 2 auf SV Unteralpfen (17:00 Uhr)

 

Kreisliga C / Staffel 5: SV Görwihl – SG Höchenschwand-Häusern 2, 1:0 (1:0), Görwihl

SG Höchenschwand-Häusern 2 kehrte vom Auswärtsspiel gegen SV Görwihl mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 0:1. Den großen Hurra-Stil ließ SV Görwihl vermissen. Am Ende stand jedoch ein knapper Erfolg zu Papier.

Florian Gibis musste nach nur 16 Minuten vom Platz, für ihn spielte Ralf Strittmatter weiter. Oliver Bolien nutzte die Chance für SV Görwihl und beförderte in der 17. Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. Mit Nick Schmidt und Philip Ebner nahm Christoph Töpfer in der 26. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Tobias Müller und Ionut-Cristian Moise. Bis zum Halbzeitpfiff blieb der knappe Vorsprung von SV Görwihl bestehen. Bis zur ersten personellen Änderung, als Dennis Huber Strittmatter ersetzte, war es im zweiten Durchgang ruhig geblieben (61.). Strittmatter Rolf nahm mit der Einwechslung von Christoph Singer das Tempo raus, Tobias Gibis verließ den Platz (180.). Nach der Rückkehr aus der Kabine fielen keine weiteren Tore; so reichte SV Görwihl der 1:0-Halbzeitstand für den dreifachen Punktgewinn.

Der Zu-null-Sieg lässt dem Gastgeber passable Chancen im Kampf um die besten Plätze. Offensiv konnte SV Görwihl in der Kreisliga C / Staffel 5 kaum jemand das Wasser reichen, was die 36 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. SV Görwihl knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte SV Görwihl sieben Siege, ein Unentschieden und kassierte nur eine Niederlage.

Trotz der Schlappe behält SG Höchenschwand-Häusern 2 den vierten Tabellenplatz bei. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück des Gastes. Insgesamt erst siebenmal gelang es dem Gegner, SG Höchenschwand-Häusern 2 zu überlisten.

SG Höchenschwand-Häusern 2 kommt aktuell einfach nicht auf die Beine. In den letzten fünf Begegnungen wurde nicht ein Sieg verbucht, während SV Görwihl dagegen schon 22 Punkte auf dem Konto hat. Während SV Görwihl am nächsten Sonntag (12:30 Uhr) bei SV Blau-Weiß Murg 3 gastiert, duelliert sich SG Höchenschwand-Häusern 2 am gleichen Tag mit FC Bergalingen 2.

JFV Region Laufenburg 2 - B-Jugend 4:1

C-Jugend - SG Wutöschingen 5:2

Nächsten Spiele:

Samstag, 16.11

13:15 Uhr SV Rheintal - D-Jugend

Sonntag, 17.11

12:45 Uhr SG II - FC Bergalingen II

11.11.2019 (mh)

04.11.2019:   Erste siegt, Zweite mit Remis

Ebner weist SpVgg Andelsbach 1 früh in die Schranken

Kreisliga B / Staffel 3: SG Höchenschwand-Häusern – SpVgg Andelsbach 1, 2:1 (2:0), Waldhaus

Nach der Auswärtspartie gegen SG Höchenschwand-Häusern stand SpVgg Andelsbach 1 mit leeren Händen da. SG Höchenschwand-Häusern gewann 2:1. Ein Spaziergang war der Erfolg am Ende jedoch nicht für SG Höchenschwand-Häusern.

Ein Doppelpack brachte das Heimteam in eine komfortable Position: Simon Ebner war gleich zweimal zur Stelle (4./20.). Am Zwischenstand änderte sich weiter nichts, sodass dieser auch gleichzeitig der Pausenstand war. SG Höchenschwand-Häusern konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei der Elf von Markus Fehrenbacher. Kai Böhler ersetzte Johannes Baumgartner, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Das 1:2 von SpVgg Andelsbach 1 stellte Fabian Goering für den Gast sicher (78.). In der Schlussphase nahm Daniel Schupp noch einen Doppelwechsel vor. Für Dominik Moosmann und Luca Wolff kamen Sven Palla und Noah Huber auf das Feld (80.). Mit dem Schlusspfiff durch Markus Isele siegte SG Höchenschwand-Häusern gegen SpVgg Andelsbach 1.

Mit dem Sieg knüpfte SG Höchenschwand-Häusern an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert SG Höchenschwand-Häusern acht Siege und ein Remis für sich, während es nur zwei Niederlagen setzte. Die Angriffsreihe von SG Höchenschwand-Häusern lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 34 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Durch die drei Punkte gegen SpVgg Andelsbach 1 verbesserte sich SG Höchenschwand-Häusern auf Platz zwei.

Mit nun schon sieben Niederlagen, aber nur zwei Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten von SpVgg Andelsbach 1 alles andere als positiv. In den letzten fünf Partien ließ SpVgg Andelsbach 1 zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich vier. SpVgg Andelsbach 1 musste schon 26 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. In der Tabelle liegt SpVgg Andelsbach 1 nach der Pleite weiter auf dem elften Rang. Am kommenden Samstag tritt SG Höchenschwand-Häusern bei SV Albbruck 2 an, während SpVgg Andelsbach 1 einen Tag später SV Unteralpfen empfängt.

Kreisliga C / Staffel 5: SG Höchenschwand-Häusern 2 – SpVgg Andelsbach 2, 1:1 (1:1), Höchenschwand

SG Höchenschwand-Häusern 2 trennte sich an diesem Sonntag von SpVgg Andelsbach 2 mit 1:1. Wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt. Noah Huber brachte SpVgg Andelsbach 2 in der 19. Spielminute in Führung. Das 1:1 von SG Höchenschwand-Häusern 2 durfte Philip Ebner bejubeln (30.). Bis zur Halbzeitpause konnte keine der Mannschaften ihre Torbilanz mehr verbessern. Anstelle von Mohammad Altwal war nach Wiederbeginn Lukas Schlageter für SG Höchenschwand-Häusern 2 im Spiel. Der Schlusspfiff durch Murat Moltay setzte allen Hoffnungen auf weitere Treffer ein Ende. Es blieb letztlich bei der Punkteteilung.

Der Defensivverbund von SG Höchenschwand-Häusern 2 ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst sechs kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Das Remis brachte die Heimmannschaft in der Tabelle voran. Die Elf von Trainer Thomas Merz liegt nun auf Rang vier. Gewinnen hatte bei SG Höchenschwand-Häusern 2 zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits vier Spiele zurück.

Trotz eines gewonnenen Punktes fiel SpVgg Andelsbach 2 in der Tabelle auf Platz fünf. Nächster Prüfstein für SG Höchenschwand-Häusern 2 ist auf gegnerischer Anlage SV Görwihl (Sonntag, 14:30 Uhr). Tags zuvor misst sich SpVgg Andelsbach 2 mit SV Blau-Weiß Murg 3.

Nächsten Spiele

Mittwoch, 06.11

18:00 Uhr E-Jugend I - VfB Waldshut

Freitag, 08.11

17:30 Uhr E-Jugend II - SV Berau II

18:30 Uhr D-Jugend - SG Weizen

Samstag, 09.11

14:30 Uhr JFV Region Laufenburg II - B-Jugend

15:00 Uhr C-Jugend - SG Wutöschingen

18:30 Uhr SV Albbruck II - SG I

Sonntag, 10.11

14:30 Uhr SV Görwihl - SG II

04.11.2019 (mh)

03.11.2019:   Spielverlegung

Aufgrund der widrigen Platzverhältnisse spielt die zweite Mannschaft 

um 12:15 in St. Blasien

die erste Mannschaft spielt

um 17:00 in Waldhaus 

03.11.2019 (mh)

28.10.2019:   Niederlagen für Aktive

 

Kreisliga B / Staffel 3: SV Dogern – SG Höchenschwand-Häusern, 4:3 (2:1), Dogern

SV Dogern und SG Höchenschwand-Häusern lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 4:3 endete. Mit breiter Brust war SG Höchenschwand-Häusern zum Duell mit SV Dogern angetreten – der Spielverlauf ließ bei SG Höchenschwand-Häusern jedoch Ernüchterung zurück.

Für das erste Tor sorgte Dennis Mathe. In der 18. Minute traf der Spieler von SV Dogern ins Schwarze. Das 1:1 von SG Höchenschwand-Häusern bejubelte Johannes Baumgartner (25.). Neun Minuten später ging SV Dogern durch den zweiten Treffer von Mathe in Führung. Zur Pause behielt die Heimmannschaft die Nase knapp vorn. Die Halbzeitansprache des Trainers hatte offenbar Wirkung gezeigt. Schon in der 50. Minute gelang Baumgartner der Ausgleichstreffer für SG Höchenschwand-Häusern. Kevin Mamaj brachte den Ball zum 3:2 zugunsten von SV Dogern über die Linie (62.). Simon Zimmermann ließ sich in der 75. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 4:2 für die Elf von Coach Salvatore Iapello. Markus Fehrenbacher hatte unterdessen auf neues Personal gesetzt und per Doppelwechsel Jan Schwarz und Christian Rieckmann auf den Platz gebracht (69.). In der Nachspielzeit (91.) gelang Baumgartner der Anschlusstreffer für SG Höchenschwand-Häusern. Am Ende verbuchte SV Dogern gegen SG Höchenschwand-Häusern die maximale Punkteausbeute.

Trotz des Sieges bleibt SV Dogern auf Platz fünf. Mit dem Sieg knüpfte SV Dogern an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert SV Dogern fünf Siege und ein Remis für sich, während es nur drei Niederlagen setzte.

Durch diese Niederlage fiel SG Höchenschwand-Häusern aus der Aufstiegszone auf Platz drei. Der Angriff des Gastes wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 32-mal zu. SG Höchenschwand-Häusern ist seit vier Spielen unbezwungen. Kommende Woche tritt SV Dogern bei SV Unteralpfen an (Samstag, 17:00 Uhr), einen Tag später genießt SG Höchenschwand-Häusern Heimrecht gegen SpVgg Andelsbach 1.

Kreisliga C / Staffel 5: SV Blau-Weiß Murg 3 – SG Höchenschwand-Häusern 2, 3:1 (2:0), Murg

Das Auswärtsspiel von SG Höchenschwand-Häusern 2 endete erfolglos. Gegen SV Blau-Weiß Murg 3 gab es nichts zu holen. Die Heimmannschaft gewann die Partie mit 3:1. Im Duell zweier vermeintlich gleich starker Mannschaften hatte SV Blau-Weiß Murg 3 das bessere Ende auf seiner Seite.

In der 15. Minute verwandelte Marcello Manzo einen Elfmeter zum 1:0 für das Team von Coach Marcello Manzo. Pasquale Ciulla schoss die Kugel zum 2:0 für SV Blau-Weiß Murg 3 über die Linie (22.). Weitere Tore gab es bis zum Pausenpfiff nicht und so ging es mit der Führung von SV Blau-Weiß Murg 3 in die Kabine. SV Blau-Weiß Murg 3 konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei SV Blau-Weiß Murg 3. Nabeel Taher Rashid Rashid ersetzte James Mager, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Bei SG Höchenschwand-Häusern 2 kam zu Beginn der zweiten Hälfte Abdullah Hamidi für Marius-Mihai Maftei in die Partie. Das 1:2 des Gastes stellte Hamidi für die Mannschaft von Thomas Merz sicher (83.). Kurz vor Ultimo war noch Rashid zur Stelle und zeichnete für das dritte Tor von SV Blau-Weiß Murg 3 verantwortlich (85.). Insgesamt reklamierte SV Blau-Weiß Murg 3 gegen SG Höchenschwand-Häusern 2 einen ungefährdeten Heimerfolg für sich.

SV Blau-Weiß Murg 3 bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zwei Siege, ein Unentschieden und fünf Pleiten. Das Resultat wirkte sich positiv auf die Tabellenposition von SV Blau-Weiß Murg 3 aus und brachte eine Verbesserung auf Platz acht ein.

Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte SG Höchenschwand-Häusern 2 nur fünf Zähler. Nach sieben absolvierten Begegnungen nimmt SG Höchenschwand-Häusern 2 den fünften Platz in der Tabelle ein. Das nächste Mal ist SV Blau-Weiß Murg 3 am 09.11.2019 gefordert, wenn man bei SpVgg Andelsbach 2 antritt. Am Sonntag muss SG Höchenschwand-Häusern 2 vor heimischer Kulisse gegen SpVgg Andelsbach 2 ran.

SG Dogern - C-Jugend 0:6

D-Jugend - SV Jestetten 1:5

SG RW Weilheim - E-Jugend I 4:3

SV Rheintal II - E-Jugend II 6:0

 

Nächsten Spiele:

Samstag, 02.11

10:30 Uhr JFV Region Laufenburg II - D-Jugend

16:00 Uhr SG Nöggenschwiel - C-Jugend

17:00 Uhr B-Jugend - SG Altenburg

Sonntag, 03.11

12:15 Uhr SG II - SpVgg Andelsbach II

14:30 Uhr SG I - SpVgg Andelsbach

28.10.2019 (mh)

Ergebnisse - Tabellen - Spielpläne
  SG Herren 1
  SG Herren 2
  SG B-Junioren
  SG C-Junioren
  SG D-Junioren
  SG E1-Junioren
  SG E2-Junioren

 
 
  Impressum Datenschutzerklärung