Logo
         
HOME
Home
Verein
Angebote
Chronik
Jugend
Galerie

News
Kalender
Links
Kontakt

VIP Bereich
 
© 2000-2016
SV Häusern

webmaster@
sv-heusern.de

28.04.2017:   B-Jugend mit schwachem Spiel

Bereits am Dienstag musste die B auswärts beim bisherigen Tabellenletzten SG Hochrhein spielen. Durch zahlreiche Absagen mussten wir drei Spieler von der C holen, um wenigstens elf Spieler zusammen zu bekommen. Das Spiel war in der ersten Hälfte niveauarm. Auf beiden Seiten passierte einfach nichts. Kurz vor der Pause bekommen wir dann doch noch ein Gegentor. Wir könnten den Ball 2 x klären, doch stattdessen vertendeln wir den Ball im eigenen Sechsezhner und bekommen die Quittung in Form eines Gegentors. Nach der Pause beginnen wir zunächst gut. Doch nach einem Weitschuss flutscht der Ball unter unserem Goalie David durch. Sicherlich ein haltbarer Ball. Trotzdem kein Vorwurf an David. Bei Dauerregen ist es halt für den Goalie immer schwierig. Danach sind wir das spielbestimmende Team. Leider verweigert uns dann der sehr schwache Schiri einen klaren Elfmeter. Abdullah hatte bei einem schnellen Konter den Torwart im Strafraum umspielt und wurde dann von diesem zehn!!! Meter vor dem Tor gefoult. Doch anstatt Elfmeter und rote Karte gibt der Schiri Freistoss ausserhalb des Sechzehners. Kurz darauf bekommen wir nach einem Konter noch das dritte Gegentor und somit stehen wir wieder einmal mit leeren Händen da. Unser nächstes Spiel gegen Lauchringen wurde auf Donnerstag um 18.30 Uhr verlegt.

 

28.04.2017 (thm)

25.04.2017:   SG-Ladies mit Remis im Verfolgerduell !

Keinen Sieger gab es im Verfolger-Duell zwischen der heimischen SG und den aus Dettighofen/ Lottstetten angereisten Gegnerinnen- nach 90 abwechslungsreichen, spannenden Spielminuten mit gutem Frauenfussball hiess das Ergebnis 3:3. Heimlicher Gewinner wurde dadurch Leader FC Bergalingen, dessen Vorsprung in der Tabelle auf 4 Zähler angewachsen ist.

Nach Derbyniederlage und Osterpause wollte man dem  starken, bissigen  Gegner vom Hochrhein das Stopschild in die Spur stellen, die Gästemannschaft hat seit der Hinspielniederlage gegen unsere Damen kein Spiel mehr verloren. Die zu Verfügung stehende Belegschaft der Damen-SG bot deutlich mehr Alternativen als zuletzt gegen Waldhaus, so stand der etatmässige Sturm wieder in der Startelf, die kurzfristig erkrankte Nadine Zumkeller konnte problemlos ersetzt werden, der derzeit große Kader unserer Damen führte sogar dazu, dass einige Spielerinnen keinen Platz im Team fanden und zu spielfrei verdonnert werden mussten.

Unsere Damen kamen auf dem Rasen im Hüsemer Waldstadion vor einer für ein Frauenspiel rekordverdächtigen Zuschauerzahl gut aus den Startblöcken und dominierten die ersten zwanzig Spielminuten deutlich. Folgerichtig fiel in der 15. Minute das 1:0 als Lizzi Müller einen Freistoß gefühlvoll und punktgenau auf den Kopf von Rebecca Öelschlägel zirkelte, die der gegnerischen Torfrau mit ihrem platzierten Kopfball  keine Abwehrchance liess. Bis zur Halbzeitpause blieben die Frauen der SG HÖ/ HÄ in einem couragiert  und engagiert geführten Spiel das besssere Team, spielte gefällig und stand in der Abwehr sicher und aufmerksam. Bis zur 38. Minute- dann nutzte das Gästeteam eine kleine Schwäche von Defensive und Torfrau Sophie Weiler zum 1:1. Kurz vor der Pause vergaben die erstmals in ihren neuen Trikots auflaufenden SG-Ladies die große Chance zur erneuten Führung- die eingewechselte Julia Koso übersah die völlig frei stehende Sturmkollegin, schoss selbst und scheiterte an der gegnerischen Torfrau nach einem guten Angriff über die rechte Seite.

Nach dem Wechsel nahmen Kampf und Einsatz auf beiden Seiten noch mehr zu und unter den vielen Nicklichkeiten und auch verbal geführten Auseinandersetzungen litt der Spielfluss insbesondere bei unseren Damen. Trotz hohem Einsatz verlor man etwas den Faden. liess den Gegner vermehrt ins Spiel kommen und störte zuwenig den Spielaufbau des Gästeteams, das nun zielstrebiger wirkte.  Und das  die zweite, kleine  Nachlässigkeit in der von Kati Bernauer und Johanna Villinger organisierten Abwehr ausnutzte und in der 66. Spielminute das 1:2 erzielen konnte. Drei Minuten später der nächste Tiefschlag- durch eine direkt verwandelten Eckball erhöhte der Gegner auf 1:3 und bei Zuschauern, Fans und Angehörigen der SG Höchenschwand/ Häusern war die Zuversicht und der Glaube an  einen Erfolg bei Null angekommen. Nur nicht beim Frauen- Team selbst, das sich kurz schüttelte um den Schock zu verdauen und sich  dann mit aller Macht gegen die drohende Niederlage stemmte. Die eingewechselten Lena Bernauer, Selina Paasch und Marina Schmidt brachten noch mal frische Ideen und Struktur ins Spiel zurück, die  am Boden liegende Mannschaft  rappelte sich auf, zeigte echten Teamgeist und eine tolle Moral. Es gelang den Schalter nochmal umzulegen, man bliess zur Aufholjagt und drängte den Gegner wieder zurück an den eigenen Sechzehner. Und diese Energieleistung wurde belohnt, ein von  Julia Koso und Mona Weiler inszenierter Angriff schloss Rebecca Öelschlägel zum 2:3 ab. Zwei Minuten später setzte Minna Granacher den entscheiden Akzent durch beherztes Nachsetzen, die Kugel landete erneut bei Becki, die sich die Chance nicht entgehen liess und ihren dritten Treffer erzielte. Nach diesem Doppelschlag zum 3:3 entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und beide Seiten trugen ihren Teil zu einer dramatischen Schlussphase bei. Hüben wie drüben hätten noch Tore fallen können- es blieb aber beim Remis, das aufgrund der gezeigten Leistungen und des Spielverlaufs am Ende auch gerecht war. Referee Frederick Aich beendete nach 93. Spielminuten den Arbeitstag der kickenden Damen, er war in einem hitzigen  und verbissenen Duell der Verfolger stets Herr der Lage, mussste viel beruhigend einwirken und zeigte eine klasse Schiri- Leistung.

Belohnt für eine klasse Einstellung und mit dem Wissen um die tolle Moral in der Truppe kan man mit viel Selbstvertrauen zum Auswärtskick kommenden Samstag auf den Dachsberg fahren, dort wartet die Umstellung auf ein 9-er Team, Kleinfeldtore und verkürztes Spielfeld im Derby gegen die Frauen des FC Dachsberg.

Die Damen- SG spielte mit:   Sophie Weiler------ Mona Weiler, Katharina Bernauer, Johanna Villinger, Vanessa Keller, Marina Schmidt----- Elisabeth Müller, Clarissa Berger, Celine Hug, Minna Granacher, Selina Paasch, Lena Bernauer------- Rebecca Öelschlägel, Annika Wullich, Julia Koso

25.04.2017 (dom)

12.04.2017:   A-Jugend verliert 3:2 gegen Wehr

 

Da wäre mehr drin gewesen,aber wiedermal nichts draus gemacht,  2:3 gegen Wehr verloren!

 

Bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein ohne Ende war für die A- Jugend der Höchenschwander Rasenplatz hergerichtet worden. Alles versprach ein schöner Fußballsonntag zu werden. Doch schon am frühen Sonntagmorgen gegen  8.30 Uhr mußte man sich ins Zeug legen, um überhaupt 12 Mann zusammen zu bekommen.

Vom Start weg gehts ordentlich los. Wir übernehmen über weite Strecken das Geschehen, doch geraten wieder mal völlig unötig ins Hintertreffen, was uns jedoch nicht wirklich ärgerte, Denn kurz darauf bekommen wir einen Foulelfmeter zugesprochen, nachdem Kai im 16 er gefällt wurde. Leider verschoß Simon Andris diesen ( das müssen wir jetzt doch mal üben, es war jetzt schon der zweite nacheinander ).

Jetzt doch etwas angefressen lief man immer wieder aufs Wehrer Tor zu. Der verdiente Ausgleich fiel noch rechtzeitig vor der Halbzeitpause.In der zweiten Halbzeit  war von beiden Seiten etwas der Dampf draußen. Doch abermals gerieten wir durch eine Unachtsamkeit, nachdem man verletzungsbedingt umstellen mußte, das 2 : 1. Nur eine Minute später stellte man unser Spielkonzept total auf den Kopf, dadurch gelang uns aber sofort das 2 : 2. Doch diese Umstellung brachte wiederrum Lücken in unsere Abwehrreihe. Dies nutzte der Gegner aus, 2 : 3 und auch Endergebnis.  Das Bittere an diesen Niederlagen ist einfach nur , dass wir oftmals die bessere Mannschaft sind, bzw. immer gut und ordentlich mitspielen können,jedoch zuwenig daraus machen Und die Gegner eigentlich nur zu Tore kommen, wenn wir ihnen tatkräftig mithelfen, so wie heute wiedermal.....

Kader: Paul Sch..... Johannes B..... Niklas H...... Adrian D...... Mario Sch..... Tim B...... Riccy W....... Kai B....... Simon A...... Niklas R...... Dennis K.....  Abdulah von der B Jugend....

Tore:  1 xKai, 1 x Simon A.

(M.H.)

12.04.2017 (fs)

12.04.2017:   B-Jugend beendet lange Durststrecke

Die Vorzeichen waren schlecht. Mit nur elf Spielern, davon zwei mit Leistenproblemen und ein C-Jugendspieler, gingen wir in unser Heimspiel auf dem Hartplatz gegen Eschbach. Aber Fussball ist  eben auch eine Sache der Einstellung. Und diese ist bei unseren Jungs sehr gut. Wir sind von Anfang an das bessere Team und erarbeiten uns einige Torchancen. Die Eschbacher wollen wie auf Ihrem heimischen Kunstrasen kombinieren. Wir stören den Gegner aber konsequent und erkämpfen uns viele Bälle bereits in gegnerischer Hälfte. Nach 20 Minuten werden wir mit dem Führungstreffer durch Abdul belohnt. Dies ist auch die verdiente Halbzeitführung. Eschbach war nur einmal bei einer Ecke gefährlich. Gleich zu Beginn der Halbzeit  können wir erhöhen. Nach einem schnellen Konter läuft Luis alleine auf den Eschbacher Goalie und lässt sich diese Chance nicht entgehen. Ein bisschen glücklich, da er beim Zuspiel klar im Abseits stand. Alex wummert den Ball 5 Minuten später zum dritten Tor ins Netz. Das Spiel war somit entschieden und Luis krönt seine starke Leistung kurz vor Schluss mit einem weiteren Treffer. Ein verdienter Sieg, bei dem endlich mal alle Mannschaftsteile funktionieren. Unser nächstes Spiel bestreiten wir am 25.04. beim FC Hochrhein. 

12.04.2017 (thm)

11.04.2017:   Damen-Team kassiert erste Saison-Niederlage

 

Am ersten Spieltag der Rückrunde hat es die Damen-Mannschaft der SG Höchenschwand/ Häusern erwischt - mit 0:3 verloren die Ladies bei der SG Waldhaus zum ersten Mal  in der laufenden  Saison. Nutznießer diesen erstmaligen Ausrutschers ist der FC Bergalingen, die lauernde Konkurrenz aus dem Hotzenwald hatte die deutlich leichtere Aufgabe zu lösen, gewann haushoch gegen das Schlusslicht aus Dillendorf und eroberte die Tabellenführung. Damit ist ab sofort Hochspannung in der Liga angesagt, die ersten fünf Teams liegen eng beieinander und  haben allesamt Chancen auf den Titel.

Im Derby auf einem in Topzustand befindlichen Rasen bot sich den Damen aus Waldhaus und Unteralpfen wohl die letzte Chance, die Tuchfühlung zur Tabellenspitze zu wahren, bei einer Niederlage hätte man sich aus der Spitzengruppe verabschiedet. Auf Seiten der SG HÖ/HÄ wollte man natürlich die weiße Weste anbehalten und die Tabellenführung verteidigen.

Das Fehlen der beiden Stammstürmerinnen Oelschlägel/ Wullich und der Ausfall von Torfrau Sophie Weiler zwang Coach Manni Dobler zu einigen Umstellungen, fürs Tor konnte Julia Koso reaktiviert werden und der große Kader erlaubte, mit 14 Spielerinnen gut aufgestellt anzureisen. So feierten Celine Hug und Josefine Hirt  ihr Pflichtspieldebüt für die SG.  Und das Team  lieferte dann auch eine sehr ordentliche Leistung ab, hatte nahezu über die komplette Spielzeit leichte Feldvorteile und eine gute Spielanlage. Dass es trotzdem nicht zu einem Erfolg reichte lag zum einen daran, dass man sich in der Anfangsphase des Spiels zwei Unachtsamkeiten genehmigte, die die zielstrebigeTanja Schuchter eiskalt ausnutzte und es nach zwanzig Minuten 2:0 für Waldhaus stand. Zum anderen lag es an der fehlenden Effizienz der Ladies in Red, die einige Torchancen leider vergaben, die entscheidende Durchschlagskraft in vielversprechenden Aktionen vermissen liessen oder auch mit dem Pech haderten, als Steffi Kurth nach einer klasse Einzelaktion nur vom Pfosten am Torerfolg gehindert wurde. So rannten die Damen dem frühen Rückstand die längste Zeit bei allem Bemühen vergeblich hinterher, weil sich die fokussierten Waldhuser Damen ihrerseits keine großen Abwehrfehler erlaubten und sich weitgehend darauf beschränkten den heraus geschossenen Vorsprung engmaschig zu verteidigen. Dadurch  war für die SG-Offensive eine Ergebnis-Korrektur ein schweres Unterfangen und am Ende ein nicht lösbares. Zehn Minuten vor Spielende war die Sache dann durch, der Gegner erzielte seinen dritten Treffer und besiegelte die erste Niederlage der Damen HÖ/ HÄ in einem Pflichtspiel seit dem 29.05.16.

Fussball ist  manchmal brutal einfach und einfach brutal- es gewinnt nicht immer die bessere Mannschaft, sondern eben die, die Tore macht. Da hatte der Gegner im Derby die deutlich bessere Effizienz und mehr Punch, so dass man die Niederlage auch fair anerkennen musste. Die gezeigte Leistung des Teams macht trotzdem Zuversicht für die nun folgenden Matches. Und die versprechen viel Brisanz- so kommt es im nächsten Spiel unserer Ladies am 23.4 gegen die SG Dettighofen auf Hüsmer Rasen zu einem echten Kracher zwischen Platz zwei und drei.

Die Damen- SG spielte mit: Julia Koso---- Katharina Bernauer, Johanna Villinger, Minna Granacher, Mona Weiler, Vanessa Keller------ Liz Müller, Steffi Kurth, Josefine Hirt, Celine Hug, Nadine Zumkeller------- Selina Paasch, Verena Schäuble, Melissa Lust

11.04.2017 (dom)

Ergebnisse - Tabellen - Spielpläne
  SG Frauen
  SG Herren 1
  SG Herren 2
  SG A-Junioren
  SG B-Junioren
  SG C-Junioren
  SG D-Junioren
  SG E-Junioren

 
 
  Impressum