Logo
         
NEWS
Home
Verein
Angebote
Chronik
Jugend
Galerie

News
Kalender
Links
Kontakt

VIP Bereich
 
© 2000-2018
SV Häusern

webmaster@
sv-heusern.de
Abenteuer Bezirksliga für Damen-SG vorbei ! 12.06.2018 (dom)

Spannend war es, intensiv war es, lehrreich war es - am vergangenen Sonntag ging die durch Meisterschaft und Aufstieg in der Vorsaison erklommene Bezirksliga- Saison der Damen-SG mit dem Heimspiel gegen den FC Hauingen zuende. Dabei gelang es den Ladies nicht das Abstiegsgespenst zu verscheuchen - mit 1:6 verlor man gegen die spielstarken Frauen aus dem Vorort von Lörrach und belegt zum Ende der Saison den letzten Tabellenplatz, der den sportlichen Abschied aus dem Bezirks- Oberhaus des Frauenfussballs bedeutet.

Ironischerweise gab die Tordifferenz den Ausschlag zum Abstieg, während man im Vorjahr aufgrund des besseren Torverhältnisses den Meistertitel feiern konnte, war man diesmal punktgleich mit dem FC Bad Säckingen tortechnisch im Hintertreffen und in der Trompeterstadt konnte der knappe Klassenerhalt gefeiert werden.

Dabei sah es im letzten Spiel unter Trainer Manni Dobler lange Zeit gar nicht so schlecht aus für die SG-Ladies und unter den rekordverdächtig vielen Zuschauern, Fans und Aktiven der SG Höchenschwand/Häusern machte sich ein Funken Hoffnung breit, den einen rettenden Punkt doch noch ergattern zu können. Personell hatte man deutlich bessere Optionen als zuletzt, nahezu der komplette Kader stand nochmal zu Verfügung und Coach Dobler musste drei Spielerinnen sogar zu einem spielfreien Sonntag verdonnern. Übrig blieben 15 Ladies im weinroten Dress der SG und die Startelf hielt gegen den Bezirkspokalsieger und bereits feststehenden Vizemeister gut dagegen, stand recht stabil in der Defensive und versuchte bei Ballbesitz nach vorne zu spielen und selbst für gefährliche Nadelstiche zu sorgen. Erst als bei frühsommerlichen Temperaturen und kräftigem Sonnenschein gegen Ende der ersten Halbzeit die Kräfte schwanden, bekam die Gästeelf die Partie besser unter Kontrolle und ging in der 39. Minute  in Führung. Praktisch mit dem Pausenpfiff kassierten die SG-Ladies das 0:2 und verspielten damit die Chance auf einen Punktgewinn zum großen Teil.

Mit dem Rücken zur Wand wollte man in der zweiten Hälfte nochmal alles versuchen, ein Doppelwechsel gleich zu Beginn und einige Umstellungen sollten  nochmal für frischen Schwung sorgen. Das klappte eine Viertelstunde lang recht ordentlich, dann zeigte der FC Hauingen seine ganze Klasse und schraubte das Ergebnis innerhalb von sechs Minuten durch drei teilweise sehr sehenswerte Tore auf 0:5. Eine Viertelstunde vor Schluss fiel dann auch noch der sechste Gegentreffer, bei soviel Präzision im Abschluss wie vom FC Hauingen demonstriert war auch Stamm-Torfrau Sophie Weiler machtlos. Die SG-Ladies gaben aber zu keinem Zeitpunkt komplett auf und wollten die Liga nicht ohne ein letztes Aufbäumen und ohne alles gegeben zu haben verlassen. So gelang in der 86. Spielminute immerhin  der Ehrentreffer - Rebecca Oelschlägel machte eines der für sie typischen Tore , schraubte ihre persönliche Trefferquote auf 16 Saisontore und belegte im Kampf um die beste Torjägerin der Bezirksliga den hervorragenden dritten Plattz.

In der Schlussphase des Spiels verhinderte in einer turbulenten Aktion zweimal die Querlatte einen weiteren SG-Treffer und weitere Ergebniskosmetik, ehe der gut leitende Schiri Müller aus Birkendorf das Spiel und damit das Bezirksliga-Abenteuer der SG - Ladies beendete.

So ist man auch sportlicher Absteiger aus der Bezirksliga, die man aufgrund der zur neuen Saison dünner werdenden Spielerdecke ohnehin freiwillig verlassen hätte. Neben der personell angespannten Situation rund um die Damenmannschaft der SG Höchenschwand/Häusern gibt auch die noch nicht gefundene Trainerlösung Anlass zur Sorge. So ist man nicht nur auf der Suche nach neuen Spielerinnen, die sich der sehr guten Kameradschaft der SG-Ladies anschliessen wollen und Spass am Fussball haben, sondern auch nach einem neuen Trainer, der die Damenmannschaft zur kommenden Saison übernimmt.

Die Damen- SG spielte mit : Sophie Weiler---- Vanessa Keller, Minna Granacher, Johanna Villinger, Stefanie Kurth, Celine Hug---- Katharina Bernauer, Lena Bernauer, Verena Schäuble, Tara Böhler, Elisabeth Müller, Clarissa Berger---- Rebecca Oelschlägel, Selina Paasch, Annika Wullich

 


Zurück zur Liste
 
 
  Impressum Datenschutzerklärung