Logo
         
NEWS
Home
Verein
Angebote
Chronik
Jugend
Galerie

News
Kalender
Links
Kontakt

VIP Bereich
 
© 2000-2019
SV Häusern

webmaster@
sv-heusern.de
Sieg und Niederlage 11.11.2019 (mh)

 

Kreisliga B / Staffel 3: SV Albbruck 2 – SG Höchenschwand-Häusern, 1:5 (1:3), Albbruck

Mit 1:5 verlor SV Albbruck 2 am vergangenen Samstag deutlich gegen SG Höchenschwand-Häusern. SG Höchenschwand-Häusern setzte sich standesgemäß gegen SV Albbruck 2 durch. Christian Rieckmann brachte SG Höchenschwand-Häusern in der zehnten Minute in Front. In der 21. Minute verwandelte Timm Steinle einen Elfmeter zum 1:1 für SV Albbruck 2. Für das zweite Tor von SG Höchenschwand-Häusern war Jan Schwarz verantwortlich, der in der 22. Minute das 2:1 besorgte. In der 36. Minute brachte Johannes Baumgartner das Netz für den Gast zum Zappeln. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Satt war SG Höchenschwand-Häusern nach den vielen Toren des ersten Durchgangs noch nicht, und so schoss Kai Serafin in der 56. Minute den nächsten Treffer. Simon Ebner legte in der 73. Minute zum 5:1 für die Mannschaft von Trainer Markus Fehrenbacher nach. Als Schiedsrichter Albert Hilbold die Begegnung schließlich abpfiff, war SV Albbruck 2 vor heimischer Kulisse mit 1:5 geschlagen.

Das Heimteam befindet sich nach der deutlichen Niederlage gegen SG Höchenschwand-Häusern weiter im Abstiegssog. Im Angriff von SV Albbruck 2 herrscht Flaute. Erst elfmal brachte die Elf von Trainer Robin Steinle den Ball im gegnerischen Tor unter. Die Misere von SV Albbruck 2 hält an. Insgesamt kassierte SV Albbruck 2 nun schon acht Niederlagen am Stück.

Weil man wieder mal alle drei Zähler holte, grüßt SG Höchenschwand-Häusern nun vom Sonnenplatz der Tabelle. Erfolgsgarant von SG Höchenschwand-Häusern ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 39 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Die Saison von SG Höchenschwand-Häusern verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat SG Höchenschwand-Häusern nun schon neun Siege und ein Remis auf dem Konto, während es erst zwei Niederlagen setzte.

Die Defensivleistung von SV Albbruck 2 lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen SG Höchenschwand-Häusern offenbarte SV Albbruck 2 eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga. Am kommenden Samstag trifft SV Albbruck 2 auf SV Unteralpfen (17:00 Uhr)

 

Kreisliga C / Staffel 5: SV Görwihl – SG Höchenschwand-Häusern 2, 1:0 (1:0), Görwihl

SG Höchenschwand-Häusern 2 kehrte vom Auswärtsspiel gegen SV Görwihl mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 0:1. Den großen Hurra-Stil ließ SV Görwihl vermissen. Am Ende stand jedoch ein knapper Erfolg zu Papier.

Florian Gibis musste nach nur 16 Minuten vom Platz, für ihn spielte Ralf Strittmatter weiter. Oliver Bolien nutzte die Chance für SV Görwihl und beförderte in der 17. Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. Mit Nick Schmidt und Philip Ebner nahm Christoph Töpfer in der 26. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Tobias Müller und Ionut-Cristian Moise. Bis zum Halbzeitpfiff blieb der knappe Vorsprung von SV Görwihl bestehen. Bis zur ersten personellen Änderung, als Dennis Huber Strittmatter ersetzte, war es im zweiten Durchgang ruhig geblieben (61.). Strittmatter Rolf nahm mit der Einwechslung von Christoph Singer das Tempo raus, Tobias Gibis verließ den Platz (180.). Nach der Rückkehr aus der Kabine fielen keine weiteren Tore; so reichte SV Görwihl der 1:0-Halbzeitstand für den dreifachen Punktgewinn.

Der Zu-null-Sieg lässt dem Gastgeber passable Chancen im Kampf um die besten Plätze. Offensiv konnte SV Görwihl in der Kreisliga C / Staffel 5 kaum jemand das Wasser reichen, was die 36 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. SV Görwihl knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte SV Görwihl sieben Siege, ein Unentschieden und kassierte nur eine Niederlage.

Trotz der Schlappe behält SG Höchenschwand-Häusern 2 den vierten Tabellenplatz bei. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück des Gastes. Insgesamt erst siebenmal gelang es dem Gegner, SG Höchenschwand-Häusern 2 zu überlisten.

SG Höchenschwand-Häusern 2 kommt aktuell einfach nicht auf die Beine. In den letzten fünf Begegnungen wurde nicht ein Sieg verbucht, während SV Görwihl dagegen schon 22 Punkte auf dem Konto hat. Während SV Görwihl am nächsten Sonntag (12:30 Uhr) bei SV Blau-Weiß Murg 3 gastiert, duelliert sich SG Höchenschwand-Häusern 2 am gleichen Tag mit FC Bergalingen 2.

JFV Region Laufenburg 2 - B-Jugend 4:1

C-Jugend - SG Wutöschingen 5:2

Nächsten Spiele:

Samstag, 16.11

13:15 Uhr SV Rheintal - D-Jugend

Sonntag, 17.11

12:45 Uhr SG II - FC Bergalingen II


Zurück zur Liste
 
 
  Impressum Datenschutzerklärung