Logo
         
CHRONIK
Home
Verein
Angebote
Chronik
Jugend
Galerie

News
Kalender
Links
Kontakt

VIP Bereich
 
© 2000-2019
SV Häusern

webmaster@
sv-heusern.de
Die 70er Jahre
Im Jahr 1970 gab es in der Generalversammlung einen erneuten Wechsel. Wieder wurde Ernst Schmidt 1. Vorsitzender. In der Generalversammlung am 19.2.1972 kandidierte Ernst Schmidt nicht mehr für das Amt des 1. Vorsitzenden. Zum Nachfolger wurde Lothar Kessler gewählt. Am 25.7.72 fand eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt. Die Vorstandschaft stellte den Antrag, für die Sportplatzentwässerung und sonstige verschiedene Auslagen einen Betrag von 5.000 DM einmalig aus der Vereinskasse zur Verfügung zu stellen. Diesem Antrag wurde zugestimmt. Im Jahre 1973 wurde Alois Kessler für seinen jahrzehnte langen Einsatz für den Sportverein zum Ehrenmitglied ernannt.
Am 8.7.1975 fand eine Besichtigung des Sportplatzes mit dem Gemeinderat statt. Hierbei wurden die Möglichkeiten einer Platzerweiterung und einer Flutlichtanlage sowie die Erweiterung der Umkleidekabine und ein Kläranlagenaushub erörtert.
Fast hätte es zum Jubiläumsjahr noch einen Vorstandswechsel gegeben. Lothar Kessler war bei der Versammlung am 25.1.1976 nicht mehr bereit, das Amt weiterzuführen. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 3.4.1976 erklärte sich Lothar Kessler dann bereit, das Amt ins Jubiläumsjahr hinein weiterzuführen. In selbiger Sitzung konnte man sich noch nicht dafür entschließen, Baufreigabe für den Hüttenerweiterungsbau zu erteilen. Erst in der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 22.4.76 wurde die Freigabe erteilt. Die Gesamtkosten für die Baumaßnahme beliefen sich auf etwa 170.000 DM.

Das Jubiläumsjahr 1977 brachte zwei Höhepunkte. Zum einen die Erweiterung des umgebauten Sportplatzes und der Hütte und das Jubiläumsfest vom 22.7.-25.7.1977. Mit der Treuemedaille wurden Alois Kessler, Adolf Mutter, Ernst Behringer, Arthur Böhler, Ernst Böhler, Josef Kessler, Josef Keppeler, Hans Neisser, Otto Probst, August Böhler, Fritz Hildebrandt, Walter Mahler und Walter Matiske geehrt.
Vorstand und Ehrenvorsitzender:
Lothar Kessler mit Emil Schmidt
Stolze Empfänger der Treuemedaillen am 50 jährigen Jubliläum
Am 3.9.1977 fand ein Freundschaftsspiel des Gemeinderates gegen den SV Häusern e.V. „Männer der ersten Stunde“ statt. Vor zahlreichen Zuschauern spielten die ehemaligen Aktiven in folgender Aufstellung: Rudolf Bernauer, Alois Kessler, Josef Kessler, Gustav Hertweck, Franz Bockstaller, Walter Neisser, Heinz Pollex, Ernst Behringer, Karl Asbeck, Robert Straub, Hans Böhler, Adolf Mutter sen. und Gerhard Rogg. Die Gemeinderäte traten wie folgt an: Adolf Mutter jun., Helmut Schmidt, August Schlageter, Werner Dobler, Gustav Brunner, Bürgermeister Gottfried Mutter, Albert Kaiser, Rudi Schmid, Lothar Kessler, Leo Baumgartner, Ehrenvorstand Emil Schmidt. Als Schiedsrichter fungierte Bernd Hägele.
Gemeinderat (helles Trikot) gegen ehemalige Aktive (dunkles Trikot)
In einem hochdramatischen Geschehen, in dem die Gemeinderäte über weite Strecken klare Vorteile hatten und wohl am besten Mann des Tages, an Rudolf Bernauer, scheiterten, entschied schließlich ein unheimlicher Schuss von der Mittellinie zugunsten der ehemaligen Aktiven. Es war erstaunlich, mit welchem Eifer und mit welcher spielerischen und kämpferischen Einstellung die ehemaligen Aktiven und auch die Herren Gemeinderäte dieses Match bestritten. So gehörte zweifelsohne der Zweikampf Franz Bockstaller und Leo Baumgartner zu den absoluten Höhepunkten dieser Partie.
Am 18.2.1978 übernahm dann Peter Pollex die Führung des Vereins. Lothar Kessler fungierte weiter als 2. Vorstand. Im Jahre 1979 wurde Lothar Kessler die goldene Vereinsnadel verliehen. Im gleichen Jahr erreichte die 1. Mannschaft das Endspiel um den Bezirkspokal in Löffingen, das aber gegen die Mannschaft aus Niedereschach mit 0:3 verloren ging.
Bezirkspokalfinale 1979 gegen Niedereschach in Löffingen
stehend von links: Moers Bernhard (Trainer), Andris Werner, Behringer Michael, Kuhlmann Uli, Fortenbacher Udo, Pollex Wolfgang, Andris Martin, Raufer Lutz kniend von links: Andris Hubert, Kuhlmann Michael, Kessler Klaus, Stelzer Hermann, Andris Johannes, Hägele Bernd (Betreuer) Bezirkspokalfinale 1979 gegen Niedereschach

 
 
  Impressum Datenschutzerklärung  
;