Logo
         
HOME
Home
Verein
Angebote
Chronik
Jugend

News
Links
Kontakt

VIP Bereich
 

webmaster@
sv-heusern.de

© 2000-2021
SV Häusern

20.09.2021:   Erste siegt, Zweite mit 4:4

Kreisliga B / Staffel 3: SG Höchenschwand-Häusern – FC Bergalingen, 1:0 (1:0), Höchenschwand

Ein Tor machte den Unterschied in der Begegnung von SG Höchenschwand-Häusern und FC Bergalingen, die mit 1:0 endete. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

SG Höchenschwand-Häusern ging durch Kai Serafin in der 36. Minute in Führung. Die Mannschaft von Coach Markus Fehrenbacher führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Mit einem Wechsel – Sven Schlachter kam für Max Kohlbrenner – startete FC Bergalingen in Durchgang zwei. Letztendlich gelang es dem Team von Coach Matthias Hertweck im Verlauf des Spiels nicht, sich von dem in der ersten Halbzeit erlittenen Rückstand zu erholen. Am Ende war SG Höchenschwand-Häusern die Mannschaft, welche die drei Zähler einstrich.

Bei SG Höchenschwand-Häusern präsentierte sich die Abwehr angesichts elf Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (14). Auch wenn die Aussagekraft der Tabelle noch begrenzt ist: Die Heimmannschaft freut sich über einen Sprung im Klassement und steht nach dem Sieg aktuell auf Platz fünf.

Mit bisher nur drei Treffern zeigte der Sturm von FC Bergalingen erhebliche Defizite. Dafür stand die Defensive aber ziemlich sicher. Der Gast findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück von FC Bergalingen. Insgesamt erst viermal gelang es dem Gegner, FC Bergalingen zu überlisten.

Die bisherige Saisonbilanz von FC Bergalingen bleibt mit einem Sieg, einem Unentschieden und zwei Pleiten schwach. In dieser Saison sammelte SG Höchenschwand-Häusern bisher zwei Siege und kassierte drei Niederlagen.

Am 03.10.2021 reist SG Höchenschwand-Häusern zur nächsten Partie zu SG Hotzenwald. Nächster Prüfstein für FC Bergalingen ist auf heimischer Anlage SG Hotzenwald (Sonntag, 15:00 Uhr).

Kreisliga C / Staffel 5: SV Albbruck 2 – SG Höchenschwand-Häusern 2, 4:4 (2:2), Albbruck

SV Albbruck 2 und SG Höchenschwand-Häusern 2 lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 4:4 endete. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung.

Bei SG Höchenschwand-Häusern 2 kam Philip Ebner für Jan Spiegelhalter ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (11.). Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Ebner sein Team in der 16. Minute. Das 1:1 von SV Albbruck 2 bejubelte Daniel Studinger (35.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff schockte Sebastian Dobler die Mannschaft von Coach Christian Hilpert, als er das Führungstor für SG Höchenschwand-Häusern 2 erzielte (43.). SV Albbruck 2 hatte sich schnell wieder gesammelt und erzielte in Person von Frank Bächle den Ausgleich (44.). Bei den Gastgebern kam zu Beginn der zweiten Hälfte Johannes Eschbach für Marius Simon in die Partie. Nennenswerte Szenen blieben bis zum Seitenwechsel aus, sodass das Zwischenergebnis auch zu Beginn des zweiten Durchgangs Bestand hatte. Der Treffer zum 3:2 sicherte SV Albbruck 2 nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Bächle in diesem Spiel (47.). Ebner witterte seine Chance und schoss den Ball zum 3:3 für SG Höchenschwand-Häusern 2 ein (81.). Für das 4:3 zugunsten von SV Albbruck 2 sorgte dann kurz vor Schluss Marcel Mihm, der SV Albbruck 2 und die Fans von einer Spitzenplatzierung träumen ließ (87.). Kurz vor dem Ende des Spiels jubelte Edis Guran mit seinen Teamkollegen über seinen Treffer in der 90. Minute, der einen Gleichstand herbeiführte. Am Ende stand es zwischen SV Albbruck 2 und SG Höchenschwand-Häusern 2 pari.

Trotz eines gewonnenen Punktes fiel SV Albbruck 2 in der Tabelle auf Platz zwei. Mit beeindruckenden 18 Treffern stellt SV Albbruck 2 den besten Angriff der Kreisliga C / Staffel 5. SV Albbruck 2 ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet drei Siege und ein Unentschieden.

SG Höchenschwand-Häusern 2 bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz vier. Zwei Siege, zwei Remis und eine Niederlage hat die Elf von Coach Thomas Merz derzeit auf dem Konto.

Der letzte Dreier liegt für den Gast bereits drei Spiele zurück.

Während SV Albbruck 2 am nächsten Samstag (18:00 Uhr) bei ESV Waldshut 2 gastiert, duelliert sich SG Höchenschwand-Häusern 2 zeitgleich mit FC Schlüchttal 2.

 

20.09.2021 (mh)

13.09.2021:   Niederlagen für Aktive

Die SG Niederhof/Binzgen und SG Höchenschwand-Häusern lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 4:3 endete. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt.

Für den Führungstreffer von SG Höchenschwand-Häusern zeichnete Kai Serafin verantwortlich (7.). In der 17. Minute verwandelte Markus Oeschger dann einen Elfmeter für die SG Niederhof/Binzgen zum 1:1. Tim Böhler musste nach nur 17 Minuten vom Platz, für ihn spielte Niklas Hackmann weiter. Nach nur 30 Minuten verließ Serafin von SG Höchenschwand-Häusern das Feld, Jan Schwarz kam in die Partie. Konstantin Schlipphack nutzte die Chance für die SG Niederhof/Binzgen und beförderte in der 39. Minute das Leder zum 2:2 ins Netz. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Der Treffer zum 3:2 sicherte SG Höchenschwand-Häusern nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Lucien Ulce in diesem Spiel (46.). Zum Seitenwechsel ersetzte Philipp Müller von der SG Niederhof/Binzgen seinen Teamkameraden Steven Völker. Oeschger schockte SG Höchenschwand-Häusern und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für die SG Niederhof/Binzgen (70./80.). Mit dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Pascal Weyel siegte die SG Niederhof/Binzgen gegen SG Höchenschwand-Häusern.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ die SG Niederhof/Binzgen die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den achten Tabellenplatz ein.

Bei SG Höchenschwand-Häusern präsentierte sich die Abwehr angesichts elf Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (13). Wann findet SG Höchenschwand-Häusern die Lösung für die Abwehrmisere? Im Spiel gegen die SG Niederhof/Binzgen setzte es eine neuerliche Pleite, womit man im Klassement weiter abrutschte.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher einen Sieg ein.

Kommende Woche tritt die SG Niederhof/Binzgen bei SG Hotzenwald an (Sonntag, 15:00 Uhr), bereits einen Tag vorher genießt SG Höchenschwand-Häusern Heimrecht gegen FC Bergalingen.

Kreisliga C / Staffel 5: SG Höchenschwand-Häusern 2 – SV 08 Laufenburg 3, 0:1 (0:1), Häusern

SV 08 Laufenburg 3 entschied das Match gegen SG Höchenschwand-Häusern 2 mit 1:0 für sich und fuhr damit den ersten Sieg in dieser Saison ein. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied.

Thomas Scherzinger nutzte die Chance für SV 08 Laufenburg 3 und beförderte in der 19. Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. Nach der Rückkehr aus der Kabine fielen keine weiteren Tore; so reichte dem Gast der 1:0-Halbzeitstand für den dreifachen Punktgewinn.

Durch diese Niederlage fällt SG Höchenschwand-Häusern 2 in der Tabelle auf Platz drei zurück. Zwei Siege, ein Remis und eine Niederlage tragen zur Momentaufnahme der Heimmannschaft bei.

Mit bisher nur drei Treffern zeigte der Sturm von SV 08 Laufenburg 3 erhebliche Defizite. Dafür stand die Defensive aber ziemlich sicher. Die Elf von Marco Scherzinger macht mit diesem Sieg einen großen Satz in der Tabelle und steht zu diesem frühen Saisonzeitpunkt nun auf Rang sieben.

Als Nächstes steht für SG Höchenschwand-Häusern 2 eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (17:00 Uhr) geht es gegen SV Albbruck 2. SV 08 Laufenburg 3 tritt bereits einen Tag vorher gegen ESV Waldshut 2 an.

 

13.09.2021 (mh)

07.09.2021:   Kantersieg für Erste Mannschaft/Zweite mit Auswärtspunkt

SG Höchenschwand-Häusern kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 8:0-Erfolg davon. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holten die Gastgeber den maximalen Ertrag.

Lucien Ulce sorgte mit einem lupenreinen Hattrick für das 3:0 (10./16./30.) aus der Perspektive des Teams von Coach Markus Fehrenbacher. Doppelpack für SG Höchenschwand-Häusern: Nach seinem vierten Tor (34.) markierte Lucien Ulce wenig später seinen fünften Treffer (36.). Eine Niederlage war nicht nach dem Geschmack von Marco Stabile, der noch im ersten Durchgang Alessio Catanzaro für Salvatore Maniscalco brachte (35.). SG Höchenschwand-Häusern dominierte das Geschehen in Durchgang eins nach Belieben und schenkte SV Blau-Weiß Murg 2 bis zur Pause einen drückenden Rückstand ein. Bei SV Blau-Weiß Murg 2 kam zu Beginn der zweiten Hälfte Lukas Wehrle für Salvatore Nico Pilo in die Partie. Für das 6:0 und 7:0 war Kai Serafin verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (60./64.). Der achte Streich von SG Höchenschwand-Häusern war Nicolas Berger vorbehalten (76.). Mit dem Schlusspfiff durch Referee Albert Zähner fuhr SG Höchenschwand-Häusern einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Bei SG Höchenschwand-Häusern präsentierte sich die Abwehr angesichts sieben Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (10).

Mit diesem Sieg zog SG Höchenschwand-Häusern an SV Blau-Weiß Murg 2 vorbei auf Platz acht. Der Gast fiel auf die zehnte Tabellenposition. Drei Spiele und noch kein Sieg: SV Blau-Weiß Murg 2 wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. SG Höchenschwand-Häusern hat nun den ersten Saisonsieg eingefahren. Vorher hatte man zwei Niederlagen kassiert.

Als Nächstes steht für SG Höchenschwand-Häusern eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (15:30 Uhr) geht es gegen die SG Niederhof/Binzgen. SV Blau-Weiß Murg 2 empfängt – ebenfalls am Samstag – SG Hotzenwald.

SG Höchenschwand-Häusern 2 kam beim Gastspiel in Albbruck trotz Favoritenrolle nicht über ein 2:2-Remis hinaus. SV Unteralpfen 2 erwies sich gegen SG Höchenschwand-Häusern 2 als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus.

SG Höchenschwand-Häusern 2 erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Simon Zumkeller traf in der fünften Minute zur frühen Führung. Für Franz Vogler war der Einsatz nach 13 Minuten vorbei. Für ihn wurde Simon Schäuble eingewechselt. Fabian Moser musste nach nur 18 Minuten vom Platz, für ihn spielte Niklas Tröndle weiter. Nach nur 21 Minuten verließ Jens Meurer von SV Unteralpfen 2 das Feld, Samuel Tomm kam in die Partie. Mit einem Tor Vorsprung für SG Höchenschwand-Häusern 2 ging es für die beiden Teams nach dem Pausenpfiff in die Kabinen. In Durchgang zwei lief Edis Guran anstelle von Ruben Merz für den Gast auf. In der 55. Minute erzielte Sebastian Moser das 1:1 für SV Unteralpfen 2. Nicolas Albiez traf zum 2:1 zugunsten des Gastgebers (59.). Für den späten Ausgleich war Sebastian Dobler verantwortlich, der in der 82. Minute zur Stelle war. Beim Abpfiff durch den Unparteiischen Oliver Kutzke stand es zwischen SV Unteralpfen 2 und SG Höchenschwand-Häusern 2 pari, sodass sich beide mit jeweils einem Punkt begnügen mussten.

Der einzelne Zähler beförderte SV Unteralpfen 2 in der Tabelle auf Platz neun. Drei Spiele und noch kein Sieg: Die Elf von Jens Meurer wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis.

SG Höchenschwand-Häusern 2 grüßt nach dem Sieg von ganz oben.

Als Nächstes steht für SV Unteralpfen 2 eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (18:00 Uhr) geht es gegen ESV Waldshut 2. SG Höchenschwand-Häusern 2 tritt einen Tag später daheim gegen SV 08 Laufenburg 3 an.

 

07.09.2021 (mh)

02.09.2021:   Derbyniederlage für Erste, Sieg der II.

Mit 1:4 verlor SG Höchenschwand-Häusern am vergangenen Samstag deutlich gegen FC Dachsberg. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur FC Dachsberg heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

FC Dachsberg geriet schon in der achten Minute in Rückstand, als Jan Schwarz das schnelle 1:0 für SG Höchenschwand-Häusern erzielte. Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Wanja Bijelic seine Chance und schoss das 1:1 (43.) für FC Dachsberg. Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Nick Herrmann trug sich in der 49. Spielminute in die Torschützenliste ein. Für das 3:1 von FC Dachsberg zeichnete Lorenz Ebi verantwortlich (86.). Max Matthäs besorgte in der Schlussphase schließlich den vierten Treffer für die Mannschaft von Coach Rolf Isele (88.). Mit Ablauf der Spielzeit schlug FC Dachsberg SG Höchenschwand-Häusern 4:1.

Die drei Punkte brachten FC Dachsberg in der Tabelle voran. Die Heimmannschaft liegt nun auf Rang zwei.

Auch wenn die Saison noch jung ist: Der Blick auf die Tabelle ist für SG Höchenschwand-Häusern wenig erfreulich. Nach der Niederlage rangiert die Elf von Coach Markus Fehrenbacher nur noch auf Platz 13.

Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist FC Dachsberg zu SG Hotzenwald, gleichzeitig begrüßt SG Höchenschwand-Häusern SV Blau-Weiß Murg 2 auf heimischer Anlage.

Will SV Unteralpfen 2 den schwachen Saisonstart hinter sich lassen, muss gegen SG Höchenschwand-Häusern 2 gewonnen werden. Am letzten Spieltag kassierte SV Unteralpfen 2 die zweite Saisonniederlage gegen FC Schlüchttal 2. SG Höchenschwand-Häusern 2 entschied das erste Saisonspiel gegen SG Hotzenwald 3 mit 3:0 für sich und besetzt zunächst mit drei Punkten den zweiten Tabellenplatz.

SV Unteralpfen 2 oder SG Höchenschwand-Häusern 2? Wer am Ende als Sieger dasteht, ist aufgrund des ähnlichen Leistungsvermögens kaum vorhersagbar.

02.09.2021 (mh)

26.08.2021:   SG I im Derby gegen FC Dachsberg, SG II verschoben

Am Samstag reist SG Höchenschwand-Häusern im zweiten Saisonspiel zu FC Dachsberg. Anpfiff ist um 18:00 Uhr. In der ersten Partie der Saison kam FC Dachsberg zu einem 1:0-Erfolg gegen FC Bergalingen. Nach der 1:3-Niederlage gegen SV Eschbach zum Saisonstart ist SG Höchenschwand-Häusern um Wiedergutmachung bemüht und will diesmal als Sieger vom Platz gehen.

Am Samstag will SG Höchenschwand-Häusern den ersten Sieg feiern.

Wer ist Favorit und wer Außenseiter? Angesichts vergleichbarer Leistungsvermögen ist der Ausgang der Partie völlig offen.

Mittwoch, 01.09

19:30 Uhr SG II – SV Nöggenschwiel II (Höchenschwand)

 

26.08.2021 (mh)

... lade Modul ...
Ergebnisse - Tabellen - Spielpläne @fussball.de
  SG Herren 1
  SG Herren 2
  SG A-Junioren
  SG B-Junioren
  SG C-Junioren
  SG D1-Junioren
  SG D2-Junioren
  SG E1-Junioren
  SG E2-Junioren
Aktuelle Spiele
 
 
  Impressum Datenschutzerklärung